Parfum und Schmuck, Krawatte und Pullover. Traditionelle Weihnachtsgeschenke, die immer passen – aber auch nicht besonders originell sind. Nun ist das mit der Originalität so eine Sache. Nicht selten bleiben diese ach so außergewöhnlichen Geschenke ungenutzt und man trauert dem entgangenen Parfum nach, das man sich nun selbst kaufen muss. Hier nun unsere Ideen – ein kleiner Mix aus etwas anderen, aber dennoch auch nutzbaren und nützlichen Gaben. Das Wichtigste: Vermeiden Sie unnötigen Verpackungsmüll. Folgen Sie der durchs Netz wandernden Idee und verwenden alte Zeitungen zum Verpacken.

Video-Kochkurs mit Sternekoch Harald Wohlfahrt
25 Mal, von 1993 bis 2017, wurde das Restaurant Schwarzwaldstube im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn-Tonbach mit drei Sternen ausgezeichnet. Verantwortlich für die große Küchenleistung war all die Zeit der jetzt 64-jährige Chefkoch Harald Wohlfahrt. Wer ein wenig Einblick in gehobene Küche haben oder verschenken will, hat jetzt mit dem Premium-Videokurs „Die Kunst des Kochens“ die Möglichkeit. Der perfekte Einstieg für alle, die die Geheimnisse der Gourmet-Küche entdecken möchten. In 25 Episoden führt Harald Wohlfahrt die Teilnehmer Schritt für Schritt durch die gekonnte Zubereitung zahlreicher Gerichte. Neben exklusiven Rezepten vermittelt der Meisterkoch auch seine ganz persönlichen Tipps und Tricks und gibt hilfreiche Hinweise zur Auswahl der Zutaten und Küchenutensilien. Zarte Poulardenbrust mit grünem Spargel, geschmorte Kalbsbäckchen, Oktopus-Salat und Desserts wie Apfeltarte mit Karamell sind nur einige Beispiele aus der französisch angehauchten Menükarte. Zusätzlich erhalten Teilnehmer eine Zusammenfassung der Lerninhalte, die Rezepte in einem Workbook zum Download sowie unbefristeten Zugang zur Online-Community. Der komplette Kurs kostet 89 Euro und kann über die Website www.meisterklasse.de bestellt oder verschenkt werden.

Pizza aus dem Mini-Steinofen
Das ideale Geschenk für Pizzafreunde, die zum einen nicht unbedingt für jede Pizza ein Restaurant aufsuchen wollen und zum anderen Fertig-Pizzas nicht so schätzen. Gegen einen großen Steinofen hat diese Mini-Ofen-Variante geschmacklich natürlich keine Chance, aber eine witzige Idee zum Selbermachen ist es sicher. Man macht sich einen Pizzateig mit 11 cm Durchmesser, gibt ihn auf die Pizzaschaufeln, belegt diese mit Zutaten nach Wunsch und stellt diese dann in den Ofen. Dank der zwei Heizschlaufen oben und unten wird der Pizza-Teig außen schön knusprig, innen luftig locker und der Belag saftig. Nimmt man die TerracottaHaube ab, kann man auch eine größere Pizza backen. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit Flammkuchen oder Blätterteigspezialitäten. Mit einer Aufheizzeit von 10 Minuten brauchen die kleinen Pizzen nur 5-7 Minuten ehe sie fertig gebacken sind. Der Preis: 90 Euro.

Das gerollte Eis
Das perfekte Geschenk für die ganze Familie: Dem Eis-Trend aus Thailand, den es auch auf Mallorca seit einiger Zeit bei der Firma Ice Wave gibt – sie waren die ersten, es gibt einige Nachfolger – kann man nun auch zuhause nacheifern. Was man dafür braucht außer diesem Set ist ein geräumiger Gefrierschank oder Kühltruhe. Dort hinein kommt die Kühlplatte, die ein salzhaltiges Kühlmittel für intensivere Kälte enthält, für mindestens 24 Stunden. Holt man sie raus, sollte man zügig anfangen. Einfach eine Milch-Sahne-Joghurt-Zuckermischung mit Früchten und/oder Süßem nach Wahl mit Hilfe von Spachteln klein hacken, die Masse friert, weiter hacken und schließlich – wenn die Konsistenz erreicht ist, dünn ausstreichen. Nun folgt das Rollen: Mit dem Spatel das Eis abschaben aufrollen, in ein Gefäß legen – und genießen. Der Preis: 37 Euro.

SMEG Espressomaschino
Küchengeräte gehören eigentlich nicht auf den Gabentisch, aber für eine derartig schöne Espressomaschine kann man mal eine Ausnahme machen. Sie wurde von der Firma Smeg in Kooperation mit dem Designerlabel Dolce & Gabbana entworfen und nennt sich “Sicily is my love”. Zur Serie gehören auch noch Wasserkocher, Toaster, Standmixer, Küchenmaschine und Zitruspresse. Feuriges Rot wie der Ätna, inspiriert beim Muster von Mythologie und Alltagsleben auf der Mittelmeersinsel, sizilianische Lebensfreude pur. Hinter der edlen Optik gibt’s perfekte Technik mit getrennten Wasser- und Dampf-Kreisläufen, 15 bar Pumpendruck für perfekte Espressi aus Bohnen oder Pads. Die Schönheit hat ihren Preis: 1.100 Euro.

Traumhafter Schmuck von der Orfebrería Pam
“Schmuck ist der geschmiedete Ausdruck Deiner selbst. Deiner Gefühle, Erinnerungen, Sehnsüchte und Wahrheiten.” So das Motto von Pamela Harig, wenn sie ihren außergewöhnlichen Unikatschmuck nach Design-Absprache und Beratung für ihre Kunden anfertigt. Die Deutsche ist seit 20 Jahren Goldschmiedemeisterin und zeigt ihre Kunst in ihrem Atelier in Palma. Darunter sind auch viele bereits gefertigte Einzelstücke. Individuell, kreativ und sehr elegant ist ihr wertvoller Schmuck, den sie aus Gold, Silber, Platin, Edelsteinen und Perlen anfertigt. Integriert in ihren geschmackvollem Geschäft auch ihre Werkstatt, so das man ihr bei der Arbeit auch zuschauen kann. Can Puigdorfila 8 in Palma, nahe der Zentralpost, www.pam-palma.com

Edles Selbstgemachtes für die Haut
Speziell für im Winter belastete Haut ist diese Seife genial. Sie besteht aus Honig, Milch und Haferflocken. Der Honig wirkt pflegend und feuchtigkeitsspendend für die Haut und die Haferflocken sorgen für einen leichten und sanften Peelingseffekt. Zutaten: 150g Glycerin Rohseife (kann man Online kaufen), 40g Shea Butter, 40g Bienenwachs, 2 EL Honig, 3 EL fein gemahlene Haferflocken, einige Tropfen ätherisches Öl nach Wahl. Zubereitung: Die Glycerin Seife in kleine Stücke schneiden und zusammen mit Shea Butter und Bienenwachs in einen Topf geben und bei niedriger Hitze im Wasserbad schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und Honig und Haferflocken dazu geben. Alles gut mit einander vermengen und ätherisches Öl unterrühren. Ungefähr 5-10 Minuten leicht abkühlen lassen, in Seifenformen gießen und im Kühlschrank kalt werden lassen. Aus Form nehmen, verpacken und fertig!

Die Zukunftsuhr mit Vintage-Charme
Die Schweizer Uhrenmanufaktur Rado, bekannt seit 30 Jahren für ihre Uhren in Hightech-Keramik, zollt mit ihrer neuen Kollektion “True Thinline Les Couleurs Le Corbusier” der Farblehre des legendären französischen Designers und Architekten Tribut, der im Rahmen der sogenannten Architekturpolychromie in den 30er und 50er Jahren 63 Farben eine besondere Bedeutung zuordnete. Rado hat neun Farben für ihre Uhrenkollektion gewählt. Jeder Farbton ist auf 999 Stück limitiert, jedes Modell kostet 2020 Euro. Natürlich sind die Uhren auch handwerklich ein Meisterwerk. Ausgestattet mit einem kratzfesten Monobloc-Gehäuse geben sie minutiös den Takt der Zeit an. Die Box mit neun Uhren in den verfügbaren Farben kostet rund 16.300 Euro. Für eine zahlen Sie 2.020 Euro.

Philippi: 3D-Fotorahmen „Rocky Mountain”
Ein etwas ungewöhnlicher, mit einem Design-Award ausgezeichneter 3D-Fotorahmen (Maße: 34 x 23 x 7, 5 cm) aus Plexiglas für Ihre Erinnerungsfotos – am besten als Geschenk bereits bestückt mit Fotos von Familie oder Freunden. Die 15 Würfel aus Plexiglas in verschiedenen Größen sind fest auf dem schwarzen Hintergrund angebracht und sind allein schon ein kreativer Hingucker. Auf der Rückseite können die Fotos (3,1 x 3,1 cm) hinter die Kuben eingeschoben werden. Ein ganz besonderer Blickfang. Der Preis: 160 Euro

- Anzeige -