- Anzeige -
- Anzeige -

Am Dienstag (22.03.19) hat die Stadt Palma eine neue Verordnung beschlossen, die es nicht mehr so leicht möglich macht, Wohnhäuser in Hotels umzuwandeln. Stadtrat José Hila will so das Gleichgewicht zwischen touristischem Angebot und dem Wohnungsmarkt sicherstellen.

In Palmas Innenstadt werden keine weiteren neuen Hotels entstehen. 2.550 neue Wohnungen sind im Viertel Nou Llevant geplant, 30 Prozent der Nutzfläche können für neue Hotels verwendet werden. In den restlichen Vierteln Palmas darf keine Wohnung umgewidmet werden. Eine Herberge darf nur an Straßen und Plätzen entstehen, die mindestens 20 Meter breit sind, Ausnahme ist die Playa de Palma.